Sonntag, 15. Mai 2011

Countdown / Start zum Mond (Robert Altman, USA 1968)


Robert Altmans Debut-Studiofilm nimmt sich des damals brisanten Themas des sogenannten "Wettlaufs im All" an, dem "space race", in dem die Amerikaner mit den Russen um die erste "weiche" Mondlandung konkurrierten. Jenseits des poltischen Konflikts, der sich vor dem Hintergrund des Kalten Kriegs abspielt, führt Altman das Drama eng auf die Konkurrenz zweier Astronauten, gespielt von James Caan und Robert Duvall. Liebe und Familie spielen ebenfalls eine nicht unwichtige Rolle, oder ganz aktuell, das commitment des Gatten im Job. Wieviel ist man bereit aufzugeben, und aus welchen Gründen?
Die Moral ist aber nicht Altmans zentrales Anliegen, eher ein geradlinig und konsequent inszeniertes Spannungsdrama, dem man allerdings noch nicht die Handschrift des Auteurs anmerkt. Fürderhin wird dem Film häufig Authentizität zugesprochen und eine detailgetreue Nachbildung einer Epoche. Die recht durchschnittliche Bewertung bei der imdb dürfte sich im Laufe der Jahre noch nach unten verschlechtern (zu Unrecht!), da der Film eben nur teilweise ein Spannungsfilm ist und sich vor allem im Mittelteil auf Dialoge und das menschliche Drama konzentriert. Von New Hollywood ist hier aber logischerweise natürlich noch nichts zu sehen.