Donnerstag, 15. Februar 2018

All Fall Down (John Frankenheimer, 1962)

 Trouble in the family ... John Frankenheimers mäßig unterhaltender früher, dritter Spielfilm kurz vor dem Manchurian Candidate, ist ein Familiendrama mit einem Ausreißer-Tunichtgut à la James Dean (wenig überzeugend: Warren Beatty) und einer Liebesaffäre, die von vornherein "doomed" ist.

 Der eigentliche Protagonist ist aber sein jüngerer Bruder, der dem älteren als "role model" nacheifert. Jedoch wird schnell klar, dass hier ganz unterschiedliche Haltungen zum Leben aufeinander prallen - einmal verantwortungsloses Driftertum und einmal früh gereiftes Verantwortungsbewußtsein.

 Besonders hervorzuheben ist der ewig trunkene Karl Malden als Vater, der sich zum Puzzeln in den Keller zurückzieht und um ungestört seinem Alkoholismus nachzugehen; und Angela Lansbury, die mit ihrer schrillen Stimme und ihrer Mutterliebe alles um sie herum zu ersticken droht. Kein Wunder, nimmt da Berry-Berry (Beatty) reißaus. Ob das mit dem Tod endet, wird sich dann zeigen.

Michael Schleeh
 
***